TTA – Medizinische Personalvermittlung

Medizinisches PersonalIn Zeiten der knapper werdenden Ressource von Pflegefachkräften und Ärzten rückt die medizinische Personalvermittlung in den Fokus der Aufmerksamkeit. Häufig stehen die Personalabteilungen von Krankenhäusern, Spitälern und Pflegeeinrichtungen vor der schwierigen Frage, was zu machen ist, wenn selbst Stellenanzeigen über große Internet-Stellenbörsen keinen Erfolg mehr zeigen und das medizinische Personal ausbleibt. Als nächster Schritt wird in Erwägung gezogen, sich Unterstützung einzuholen, indem man HR-Personal einstellt, andere Stabsstellen mit der Rekrutierung von medizinischem Personal beauftragt oder einen Personaldienstleister engagiert, um an das medizinische Personal zu gelangen. Aber auch diese Art der Personalvermittlung hängt von der knapper werdenden Ressource der Pflegefachkraft und des Arztes ab. Insofern muss ein Umfeld geschaffen werden, das die Attraktivität der ausgeschriebenen Stelle erhöht. Eine medizinische Personalvermittlung kann durch die Personalüberlassung einen Mehrwert erwirtschaften, den Sie durch übertarifliche Bezahlung an das medizinische Personal weitergibt. Der Auftraggeber bzw. zukünftige Arbeitgeber kann betriebliche Vorsorgeleistungen oder die betriebliche Kinderbetreuung einführen und kann nicht zuletzt über Fortbildungs- und Weiterbildungsmaßnahmen das medizinische Personal motivieren. Letztere Maßnahme kann auch über die medizinischen Personalvermittlungen sichergestellt werden, die in Absprache mit dem jeweiligen Auftraggeber hausinterne Fortbildungsmöglichkeiten anbieten, was die Attraktivität für das medizinische Personal zusätzlich erhöhen kann.

Schließlich besteht eine andere Möglichkeit in der Vermittlung von Pflegepersonal aus dem europäischen Ausland. Naheliegend ist die Rekrutierung von medizinischem Personal aus dem EU-Ausland. Durch die Bolognareform und die automatische Anerkennung von universitären Berufstiteln innerhalb des EU-Raumes ist die Rekrutierung von spanischen Pflegekräften attraktiv geworden, denn diese Pflegekräfte verfügen über ein vierjähriges Studium mit 240 Credit Points. Das Pensum der spanischen Pflegewissenschaften geht über die deutsche Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger hinaus. Auch wenn internationale Vermittlungsprozesse ihre Zeit in Anspruch nehmen, besteht die Attraktivität in der mittelfristigen Verfügbarkeit und der Akademisierung der Berufstitel. Bei letzterer Form der Rekrutierung, erwirtschaftet die medizinische Personalvermittlung ihren Umsatz durch die Vermittlungsprovisionen, die von den Auftraggebern gezahlt werden.

www.tta-personalmedizin.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s